Mit dem Fahrrad zur Arbeit!

Mit dem Sonnenaufgang ging am “autofreien Tag” auch am
Drahtesel das Licht an.

Gemäß dem “autofreien Tag” am 22. September und dem Sprichwort “Morgenstund’ hat Gold im Mund” traten wir vorbildlich zum Sonnenaufgang fleißig in die Pedale. Für den einen oder anderen war auch der “Hochschacher” zu bezwingen, einer der höchsten Punkte in der Gegend mit Panoramablick über die Alpen bis zum Watzmann. Dafür gab’s natürlich auch eine “kühle” Belohnung. Prämiert wurden bei der “Tour de Langzauner” die längste Anreise, das älteste Transportmittel und der tägliche Fahrradnutzer mit der längsten Anreise.

Etwas verhangen – Blick vom Hochschacher