Hallenerhöhung

EFRE, europäische Union

Die Langzauner GmbH fertigt mittlerweile zum Großteil hydraulische Pressen für die Produktion von Bauteilen aus faserverstärkten Kunststoffen – so genannten „Composites“. Diese Bauteile werden hauptsächlich im Bereich der Luftfahrt eingesetzt. Um diese Branche dem entsprechend bedienen zu können, ist das Unternehmen mit großen Herausforderungen konfrontiert. Man muss dabei bedenken, dass die Luftfahrt nach wie vor sehr viel auf Handarbeit setzt. Im Gegensatz zur Automobilindustrie hat hier der Automatisierungsgedanke erst in den letzten Jahren Einzug gehalten.

Zurzeit ist das so genannte RTM-Verfahren in der Composite-Herstellung immer stärker im Vormarsch. Zur Herstellung für die „Composites“ werden hydraulische Pressen benötigt. Die im RTM-Verfahren produzierten Bauteile werden immer größer. Es müssen daher auch die Anlagen im selben Ausmaß wachsen. Aktuell entwerfen wir eine Presse mit einer Länge von 8,50 Metern und einem Eigengewicht von 120 Tonnen.

Da diese Anlagen auch bewegt und in die Prozessstruktur der Langzauner GmbH eingebettet werden müssen, wurde der Beschluss gefasst, die vorhandene Infrastruktur auf die neuen Gegebenheiten und Anforderungen anzupassen.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.
Nähere Informationen zu IWB/EFRE finden Sie auf www.efre.gv.at.